Weekend
Overview
Basel

Die drey scheenschte Dääg

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Februar 2020.

Wer sagt eigentlich, dass die drei schönsten Tage erst mit der Fasnacht stattfinden? Schaut man sich die kommenden Wochenend-Happenings an, wird schnell klar: Das sind nicht nur drei, sondern gleich vier grandiose Tage, die da auf uns zukommen.

Es isch wiedermol Zit für chli Etschgen … Achti Bahnhof und so, weisch no? Dieses Wochenende findet zwar leider kein Tafs Konzert statt, trotzdem sind wir sowas von am Start und ready, das fast schon frühlingshafte Weekend zu geniessen (auch wenn diese Temperaturen durchaus besorgniserregend sind).


DONNERSTAG

Manchmal vergeht ein Monat wie im Flug. Wenn es aber ums Chillen im Museum geht, eins unserer Lieblingsevents, zählen wir im Schlaf teilweise fast schon die Stunden. Diesen Donnerstag ist es jedenfalls wieder soweit: Ab 18 Uhr hast du im Naturhistorischen Museum die Möglichkeit, die Ausstellung Wildlife Photographer of the Year gratis zu besuchen und anschliessend in der übercoolen Bar ein paar Drinks zu geniessen. Die kosten dann natürlich was, so ist’s nicht. Während DJ Marcello für Stimmung sorgt, brauchst du dich auf keinen Fall zu sorgen: Du darfst nämlich auch ohne Ausstellungsbesuch chillen!

Danach ziehen wir weiter zum freakigen Amin im The Lab. Der tischt heute nämlich persische Küche auf. Lecker! Du zahlst, was es dir wert ist. Fair enough!

Wetten, du bist nun so richtig in Fahrt und hast Bock auf Partey? Wir verfeinern uns diesen Donnerstagabend mit einer deftigen Prise Drum & Bass. Wo das? Im Projekt Feldberg. Zur Erfrischung gibt’s verschiedene Fizz-Cocktails. Ausserdem spannend: Präsentierst du der Feldberg-Crew einen feschen D&B-Track, wartet ein kleines Geschenk auf dich.


Lecker persisch: Am Donnerstag im The Lab.
Lecker persisch: Am Donnerstag im The Lab.


FREITAG

Am Freitag schnuppern wir gewöhnlich gerne etwas Kultur. Heute im Vitra Design Museum, wo die Ausstellung Home Stories eröffnet wird. Wie der Name verrät, geht’s ums Leben Zuhause. Dabei wird bis zu 100 Jahre zurückgeschaut. Inwiefern beeinflusst die Einrichtung unser Wohlbefinden? Welchen Herausforderungen müssen sich die Interior Designer von heute stellen? Der Talk findet in Englisch statt. Falls du dich noch nicht angemeldet hast, solltest du das unbedingt noch tun!

Du startest lieber direkt hochprozentig ins Wochenende? Dann ab in die Markthalle! Dort präsentieren dir Schweizer Brennereien heute ihre neusten Produkte. Mit dabei sind unter anderen Ingwerer, skvader und die Stadtbrennerei. Denk daran: Die Nacht ist noch jung!

Im Café Con Letras bezirzt dich am Freitag die attraktive Yumi Ito. Die Schweizer Jazz-Musikerin mit polnisch-japanischen Wurzeln hat am Jazzcampus Basel studiert und durfte unter anderem die Montreux Jazz Competition gewinnen. Nicht verpassen!

Ein paar Häuser weiter dröhnt heute Abend – man glaubt’s kaum – Trap aus den Boxen des Hirschis. Und die Kaschemme widmet den Freitag dem Indie Rock. Ob alt-j, Oasis oder The Strokes: auf jeden Fall was zum mitgrölen!



SAMSTAG

Kaum sind wir nach Weihnachten ins neue Jahr gestartet, wird es schon wieder Zeit, sich auf die nächsten Happenings vorzubereiten. Wer Valentinstag feiert, dürfte am Schokoladen-Workshop von Beschle glücklich werden. Schliesslich kommen selbstgemachte Geschenke besonders gut an! Wenn sie dann noch so süss schmecken, wie die Pralinen, die du hier kreierst, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Falls du eher zu denen gehörst, die die (offiziellen) drey scheenschte Dääg nicht erwarten können – aber noch kein Fasnachts-Kostüm hast (oh Schande!) –, dürfte dich die Börse im Quartiertreffpunkt ELCH retten. Dort gibt’s von Larven bis Accessoires so ziemlich alles. Hoffentlich nicht nur in Kindergrösse …

Im Gundeli findet heute wiedermal der Mid-Century-Räumungsverkauf statt. Von Easy Chairs bis Leuchten: ein gefundenes Fressen für Freunde von schönen Designklassikern!

So, nun aber genug gewerkelt und geshoppt. Was steht denn heute Abend auf dem Programm?

FCB-Fans können nach dem Möbeleinkauf direkt weiter ins Hyve. Die Partie gegen Zürich wird live auf Leinwand übertragen.

Wer sich lieber den Bauch mit italienischem Geköch vollschlägt und dazu gerne klassische Musik hört, ist an der Serata Napoletana des Quartiertreffpunkts LoLa mehr als willkommen (reservier dir lieber ein Plätzchen).

Franseusichère geht’s im Museum Kleines Klingental zu und her: Musik aus dem 16. Jahrhundert trifft auf Tanz aus der Renaissance. Und das ist noch nicht alles – man darf gespannt sein.

Ein Flash zum Abschluss: In der Bibliothek Bar werden heute Abend nicht nur leckere Cocktails, sondern auch zu Afro, Funk und Soul geshaked.


Fan von Mid Century-Klassikern? Dann ab ins Gundeli!
Fan von Mid Century-Klassikern? Dann ab ins Gundeli!


SONNTAG

Weil in China ein neues Jahr begonnen hat, starten wir diesen Sonntag in der Central Kitchen, wo Dragon Girl uns mit einem leckeren chinesischen Brunch verwöhnt. Handgemachtes Dim Sum, kantonesische Spezialitäten … mhmmm! Auch hier empfiehlt sich eine Reservation.

Wer’s lieber mexikanisch mag, geht zur Tante. Auch dort gibt’s Brunch – mit Guacamole, Tortilla, Bohnenmus, und, und, und …

Am Abend empfiehlt sich bei Vollmond ein Ausflug ins Ostquai. Wer Glück hat und noch einen Platz ergattert, kommt neben der Vollmondbar gar in den Genuss eines gemütlichen Fondueplausches. Natürlich darf die Live Musik dazu nicht fehlen. Schöner könnt’ der Wochenendabschluss kaum werden … Drum: Hau rein!


Im Café Tante wird am Sonntag mexikanisch gebruncht.
Im Café Tante wird am Sonntag mexikanisch gebruncht.