Online Bühne
Theaterschaffen
spectyou.com
@home

Digitaler Theaterabend

Veröffentlicht am Samstag, 16. Januar 2021 von Janine Wagner.

In der Not frisst der Teufel Fliegen und das kulturvermissende Herz streamt. Weisch no, als wir einst mit 300 fremden Virenträgern Füdli an Füdli im Theater gesessen sind? Heute gucken wir uns die Produktionen von früher auf spectyou.com an. Immerhin.

Bald ein Jahr ist es her, seitdem wir im Wesentlichen auf Kultur verzichten. Es kommt mir definitiv länger vor. Nun ist mir zum Glück die Online-Plattform spectyou wieder in den Browser gekommen. Erinnerst du dich? Die Streaming-Plattform, die vergangenen März damit begonnen hat, deutschsprachiges Theaterschaffen ins Netz zu katapultieren? Inzwischen ist da einiges gegangen und du kannst heute eine breite Auswahl an ungewöhnlichen, witzigen, poetischen, kraftvollen Produktionen in den Rubriken Schauspiel, Tanz und Performance kostenlos und werbefrei streamen.

 


Neben «Grrrrrl» von Henrike Iglesias gibt’s zum Beispiel aus dem Vorstadttheater «Das Lehrerzimmer – eine Passion» (sehr unterhaltsam, hab ich einst noch live gesehen) oder «Herr Macbeth oder die Schule des Bösen». Zudem «Palmasola» der Theatergruppe KLARA, aufgeführt 2019 in der Kaserne. Natürlich sind nicht nur die Basler Produktionen sehenswert und darum werden bei mir die kommenden stillen Wochen zu Hause gefüllt sein mit ganz vielen digitalen Theaterabenden. Regionale Kultur statt Hollywood, weisch. Dazu träume ich von Zeiten, in denen man noch ohne Panikattacke mit ein paar hundert anderen Menschen ins Theater pilgern konnte. Hach.

 

Übrigens: Der Mensch lebt nicht vom Applaus allein. Spectyou ist zwar noch immer in der Beta-Phase und kostenfrei, aber spenden kannst du trotzdem. Kommt den Macherinnen und Machern der Plattform wie auch den Kunstschaffenden zu Gute.

 

spectyou.com