Schlusskonzert
Klassik
Hochschule für Musik FHNW
Don Bosco Basel

Ein Solo mit einem ganzen Orchester im Rücken

Veröffentlicht am Dienstag, 22. September 2020 in Kooperation mit Hochschule für Musik FHNW.

Auftritt mit Stil – Studierende der Hochschule für Musik FHNW treten beim traditionellen Schlusskonzert mit dem Kammerorchester Basel auf. Diesen Sonntagabend, 27. September, im neuen Musik- und Kulturzentrum Don Bosco Basel.

Von diesem Moment träumen vermutlich viele der Studierenden, die sich an der Hochschule für Musik FHNW am Institut Klassik einschreiben, von Anfang an: einmal alleine auf der Bühne zu stehen und mit seinem Instrument das Publikum zu begeistern. Im Rücken ein grosses Orchester, welches sie unterstützt und mit dem sie in einen musikalischen Dialog treten. Ton für Ton, Note für Note. Ein unvergleichliches Klangvolumen, welches ihre Stimme trägt, umspielt und befeuert.



Für dieses Schlusskonzert, welches für einige der Studierenden den krönungsreichen Abschluss ihres Studiums bedeutet, feilen die Solistinnen und Solisten Tag und Nacht an ihren Solo-Parten, um sie dann zusammen mit dem renommierten Kammerorchester Basel auf der Bühne des neuen, prächtigen Musik- und Kulturzentrums Don Bosco Basel zum Besten zu geben.


Dieses Schlusskonzert der Hochschule für Musik FHNW ist sogleich die Einweihung der neu umfunktionierten Don Bosco Kirche im Breite-Quartier zum Musik- und Kulturzentrum. Es ist das erste Konzerte überhaupt, welches in den topmodernen, renovierten Räumlichkeiten stattfindet.


Die Don Bosco Kirche als neu umfunktioniertes modernes Musik- und Kulturzentrum Don Bosco Basel.
Die Don Bosco Kirche als neu umfunktioniertes modernes Musik- und Kulturzentrum Don Bosco Basel.


Diesen Sonntag, 27. September, kannst du also als einer der ersten Besucher diesen neuen Veranstaltungsort bestaunen. Das Programm könnte glanzvoller nicht sein: Von der Opernarie (Mozart) über die vom Mozart’schen Stil beeinflussten Rokoko-Variationen (Tschaikowsky) bis hin zu einem neueren Werk für Saxofon (Ibert) wird so ziemlich alles abgedeckt, was das Klassikherz begehrt. Auch unter den Solo-Instrumenten ist für jeden etwas dabei: von Gesang über Saxofon, Flöte und Fagott bis hin zu Cello und Klavier.



Neben den fiesen Wörtchen «verschoben» und «abgesagt» gehört zum Glück auch «nachgeholt» zum mittlerweile gängigen Wortschatz 2020 dazu. Nachdem nämlich das ursprünglich im Frühjahr angesetzte Schlusskonzert der Hochschule für Musik FHNW coronabedingt abgesagt und verschoben werden musste, wird es nun erfreulicherweise doch noch nachgeholt. Die Mühe der Solistinnen und Solisten wird belohnt und ihr langer Atem hat sich gelohnt!


Sei also auch du mit dabei, wenn die jungen Talente – die Stars von morgen – diesen Sonntagabend zum fantastischen Schlusskonzert einladen.


Schlusskonzert der Hochschule für Musik FHNW mit dem Kammerorchester Basel

Sonntag, 27. September, 19.30 Uhr

Don Bosco Basel

fhnw.ch


Freier Eintritt, Ticketreservation obligatorisch!


Kammerorchester Basel
Kammerorchester Basel (© Lukasz Rajchert)


Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unserem Partner «Hochschule für Musik FHNW» entstanden.

Hochschule für Musik FHNW
Künstlerische Praxis und Theorie - Rund 600 Studierende erwerben hier künstlerische, pädagogische und theoriebezogene Kompetenzen für ihre berufliche Laufbahn. Dabei werden sie von etwa 200 im internationalen Konzertleben aktiven Dozierenden begleitet und gefördert.