Familienfrühstück
Bar Du Nord
Badischer Bahnhof

Entspannt zmörgele mit Kindern

Veröffentlicht am Montag, 29. November 2021 von Janine Wagner.

Kleine Kinder im Restaurant – nein danke. Nicht, wenn ich mit meinem Liebsten in Ruhe dinieren will und nicht, wenn ich als Erziehungsverantwortliche dafür sorgen muss, dass alles heil bleibt. Ausser: Es gibt ein Konzept wie in der Bar Du Nord. Dort sind Familien mit kleinen Kindern ausdrücklich eingeladen, es sich zum Sonntagsfrühstück gemütlich zu machen.

Essen im Restaurant mit meinen drei und fünf Jahre alten Jungs? Die Verzweiflung muss gross sein, damit ich mir das antue. In der Regel bedeutet nämlich sitzen und hungrig aufs Essen warten: Anarchie. Da wird die Blumendeko zerpflückt, das Tischtuch verknotet, mit Besteck gekämpft. Es fliegen Gläser, Stühle und dauernd muss einer aufs Klo. Schönes Gespräch, entspanntes Anstossen? Vergiss es. Nun waren wir zum Familienfrühstück in der Bar Du Nord eingeladen. Skeptisch betrat ich am Sonntagmorgen den Badischen Bahnhof. Die Bar Du Nord kenne ich von feucht-fröhlichen Partys. Kinder konnte ich mir da bislang nicht vorstellen. Doch, ums gleich vornweg zu nehmen; das hat sich nun geändert. 


 

Kaum am Tisch, rissen sich die Buben Jacken und Mützen vom Leib und waren verschwunden – in der Spieleecke. Wir Grossen holten uns derweil Croissants, Birchermüesli, Rührei und Käse vom Buffet. Hübsches Detail: Das Rührei kann man sich in kleinen Pfännchen nach eigenem Gusto selber zubereiten. Auch ein Waffeleisen und frischer Waffelteig stehen bereit. Hin und wieder kamen die Kinder, um sich schnell ein paar Löffel Fruchtsalat oder ein Gonfibrötli reinzudrücken, aber eigentlich hatten sie keine Zeit. Die Kasperli-Figuren! Das grosse Vier-Gewinnt-Spiel! Die Eisenbahn! Und natürlich: Die anderen Kinder! 


 

Es ist lange her, seit wir dermassen viel Zeit hatten, uns dem Frühstücken zu widmen. Und wir haben gemerkt: Wir sind etwas aus der Übung. Eigentlich hätten wir zwei Stunden lang schlemmen, uns das eine oder andere Cüpli gönnen und die Sonntagszeitung lesen können. Doch das alles haben wir uns abgewöhnt, weil zu Hause die Gemütlichkeit in der Regel nicht länger als ein Schale Cornflakes lang anhält. So sassen wir also etwas irritiert ob der freien Zeit am Tisch und fühlten uns wie in einem hipsterigen Familien-Film, der im Prenzlauer Berg in Berlin spielt. 


 

Dennoch: Ich könnte mich daran gewöhnen, sonntags in Ruhe zu frühstücken. Und mit Ruhe meine ich jetzt nicht Stille. Denn natürlich geht man am Sonntagmorgen nicht freiwillig in die Bar Du Nord, wenn man keine (kleinen) Kinder hat. Doch entsprechend ist eben auch keiner genervt, wenn der Lautstärke-Pegel die 100 Dezibel-Marke überschreitet oder der O-Saft auf dem weissen Tischtuch landet. Fazit der Buben: 1. Lass uns da nächste Woche wieder hingehen. 2. Aber nur, wenn die dann Spielzeugautos haben. Fazit von mir: Bitte, bitte übernehmt das Konzept doch auch für Samstagabend!

 

Familienfrühstück in der Bar Du Nord

Jeden Sonntag von 9.30 bis 14 Uhr lädt die Bar Du Nord im ehemaligen 2. Klasse Buffet des Badischen Bahnhofs zum ungezwungenen Familienfrühstück. Für Kinder gibt es jede Menge Platz zum Spielen und es stehen zudem ein Billardtisch sowie ein Tischkicker und Spielsachen bereit. Das Buffet inklusive Säfte und Wasser kostet für Erwachsene 29 Franken. Kinder bis 6 Jahre sind gratis. Reservationen unter [email protected] oder +41 61 681 84 89.