Performance, Sound
Spoken Word
Lokal-Kultur
Kaserne

Mit Pauken und Trompeten

Veröffentlicht am Dienstag, 09. Juni 2020.

Tö-törö-tööö – die Kaserne meldet sich zurück mit einem Wochenende des lokalen Kulturschaffens. Mit Musik, Spoken Word, Lecture, Performance und Tanz, die dich für drei Monate kulturelle Abstinenz entschädigen. Reservier dir den 12. und 13. Juni!

Weisst du noch, die Kaserne? Dort, wo früher all die grossartigen Konzerte, Performances, Tanz- und Theater-Aufführungen stattgefunden haben? Genau, die Kaserne öffnet wieder; und dies mit Pauken und Trompeten. Nach bald drei Monaten Online-Programm und Telefongesprächen, die sich anfühlten wie drei Jahrzehnte, darfst du am 12. und 13. Juni wieder in die Reithalle und den Rossstall, um Live-Kultur zu erleben. Halleluja!


Kennst du noch nicht? Dann lern sie kennen: Dill & Kraut.
Kennst du noch nicht? Dann lern sie kennen: Dill & Kraut.


Präsentiert werden dir zwei mit lokalem Kulturschaffen gefüllte Abende unter dem Titel «Kaserne Lokal». Über eine öffentliche Ausschreibung wurden pro Abend je sechs künstlerische Kurzformate ausgesucht und zusammengestellt. Da scheppert die Orgel der Spoken-Word Band Dill & Kraut, das Performance-Duo Moschini/Popall spielt mit den Grenzen von Macht, Ohnmacht und Sexualität, das Kollektiv Amifusion tanzt eine Zombie-Transformation und Mehmet Aslan beglückt dich mit einem DJ-Set voller «Hamam-House». Es wird kunterbunt, wild, schräg, laut, still und nachdenklich – wie wir’s von der Kaserne eben kennen. Welcome back!


Das vollständige Programm der beiden Abende findest du hier.


Bringen Science-Fiction und Tanz zusammen: Amifusion.
Bringen Science-Fiction und Tanz zusammen: Amifusion.


Das Duo Moschini/Popall lotet Grenzen aus.
Das Duo Moschini/Popall lotet Grenzen aus.


Wie tönt Hamam-House? Mehmet Aslan zeigt's dir.
Wie tönt Hamam-House? Mehmet Aslan zeigt's dir.