Modewelt
Entdecken
La Fauna
Feldbergstrasse

Modewelt Feldbergstrasse

Veröffentlicht am Freitag, 19. März 2021 von Devina Solanki.

Die Feldbergstrasse bildet einen eigenen, kleinen modischen Mikrokosmos. Dazu gehört auch die Boutique La Fauna. Ausgesuchte Einzelstücke, Accessoires, Schmuck – seit fünf Jahren stellt Inhaberin Lidia ihre persönliche Stilwelt zusammen. Guckst du vorbei!

«...and when she passes, each one she passes goes, ahh...» Nein, es ist nicht die Frau im Welthit von Stan Getz – das passiert nämlich jeder Frau, wenn sie einen der wunderschönen Seidenkimonos von der Boutique La Fauna trägt. Und die ersten sind frisch eingetroffen! Weitere folgen kontinuerlich. Elegant, stylish, schmeichelnd und ein Traum zum Anfassen, da aus purer Seide. Lidia ist die einzige in Basel, welche diese glamourösen Kaftans in ihrer Boutique La Fauna an der Feldbergstrasse anbietet.


Um sie in Szene zu setzen, mussten wir sie unbedingt draussen fotografieren. Ein Katzensprung vom schmucken Geschäft entfernt, am Rhein vor der Flora-Buvette. Und wie es sein sollte, erklärten sich die drei Freundinnen, Jeanne, Jael und Pauline, welche auch Kundinnen im La Fauna sind, sofort bereit. Lidia hat sie selber designt und lässt in Indien produzieren. Der Schnitt ist so konzipiert, dass sie jedem Frauentyp und jedem Alter stehen.



Eine wahre Schatztruhe

Im La Fauna findet sich allerdings noch vieles mehr. «Kleider, Röcke, Jacken, Mäntel – das Angebot setzt sich aus vielen verschiedenen Labels zusammen. Die selbstständigen Designer sind in Barcelona, London, Deutschland und sogar Australien lokalisiert», erklärt mir Lidia. Es sind ausgesuchte, spezielle Einzelstücke in hoher Qualität. Nebst Kleidung besteht das Angebot auch aus verschiedensten Accessoires. Hippe Sonnenbrillen, Taschen aus Recyling-Stoff und eine grosse Auswahl an Schmuck.


Besonderes Augenmerk fällt auf die Blüten-förmigen Ohrringe mit der speziellen Form. Die gibt es in 24-Karat Gold oder Echt-Silber. Auch diese hat Lidia selber designt: «Im vergangenen Sommer war ich in Italien in den Ferien und sah einen älteren Herrn um die 70, welcher Schmuck auf der Strasse verkaufte. Ich fragte ihn kurzerhand, ob er auch nach Mass anfertigen würde. Von ihm stammen die Ohrringe», schwärmt Lidia.



Quirlige Feldbergstrasse

«Wie kamst du zum Namen La Fauna?», möchte ich wissen. «Ach, das hat sich ganz offensichtlich so angeboten – so nahe an der Florastrasse, bei der Flora-Buvette und inmitten der quirligen Feldbergstrasse», schmunzelt Lidia. Hier befinden sich mit Didi Offensiv, Angel's Share Cocktailbar und Rouine nicht nur eine Reihe der angesagtesten Bars der Stadt, die Feldbergstrasse bildet auch einen eigenen, kleinen modischen Mikrokosmos. Mit Riviera, Marinsel oder Baiushki sind hier lauter einzigartige und hochwertige Boutiquen zuhause, die es allesamt zu entdecken lohnt.


Dazu zählt eben auch La Fauna von Inhaberin Lidia. Den Traum, einen eigenen Laden zu eröffnen, hatte sie schon immer im Hinterkopf. «Ich habe lange in der Modebranche gearbeitet. Im Alter von 20 bis 25 Jahren war ich in London tätig und reiste viel nach Asien, um unter anderem Stoffe aus Indien zu importieren. Vor fünf Jahren ergab sich plötzlich die Möglichkeit, diese Lokalität zu mieten», erklärt mir Lidia. Bis zu diesem Zeitpunkt arbeitete sie als Yoga-Lehrerin. «Das kommt von der Zeit, in welcher ich viel in Indien war. Ich hatte dort grossartige Lehrer!», schwärmt sie.


Das La Fauna ist eine wahre Schatztruhe! Lidia, herzlichen Dank für den Einblick in deine Boutique und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei dir!