Any given
Monday
Ufer 7
Restaurant

Montag wo?

Veröffentlicht am Sonntag, 01. März 2020.

Falls du letzte Nacht – zurecht – zu tief ins Glas geschaut hast, raten wir dir, heute dem Ufer 7 einen Besuch abzustatten. Denn das hat diesen Montag ausnahmsweise geöffnet. Und lockt mit fasnächtlich Deftigem.

Zugegeben: Ein Montag (in Basel) kann durchaus deprimierend sein. Das falsche Bein, das dich aus dem Bett holt, der fiese Kater, der noch immer leise schnurrt, oder aber das schwer zu befriedigende Bedürfnis, was Tolles zu erleben oder zu geniessen.


Und jetzt wurde auch noch die Fasnacht (offiziell) abgesagt. Das nimmt nicht jeder auf die leichte Schulter.

Aber hey, es gibt auch Vorteile. So haben beispielsweise einige Lokale heute offen, die normalerweise nicht viel vom Montag halten. Und weil viele Vorbereitungen bereits getroffen und Einkäufe erledigt wurden, kannst du sicher sein, dass du auch in den Genuss der ein oder anderen Mehlsuppe oder eines feinen Stück Zibelewaie kommst.



Auch das Ufer 7 hält an seinen Plänen fest und empfängt dich heute mit einem fasnächtlichen Menü.

Ab 11.30 Uhr kannst du an der Unteren Rheingasse mit Blick auf Rhein Tscharlys inehaue, dass es dätscht! Bitte was? Ja, Tscharly heisst das hauseigene Apéro-Getränk. Gin trifft auf Grapefruit. Bitter auf süss. Wenn das nicht passend ist für den heutigen Tag!


Kill the hangover and shake the salad

Und wenn du schon mal im Ufer 7 warst, weisst du, dass du hier gerne ein bisschen sitzen bleibst. Denn nicht nur die Sommerterrasse lädt zum Verweilen ein, sondern ist es auch drinnen, an den Holztischen, very cozy.



Bekannt für seine modern interpretierte regionale Küche, wartet einen Steinwurf von der Mittleren Brück auch ein nettes Angebot an erlesenen Weinen, Bieren und kreativen Drinks auf dich.

Beliebt sind nicht nur die geschüttelten Salate (du wählst aus Zutaten wie Granatapfel, Pulled Chicken und Sesam-Croûtons), sondern auch die Querbeet-Platten, Burger oder Fischers frische Fischplatte.


Aber eben, heute ist's, als hättest du das Gepfeife des Morgestraichs noch im Ohr. Im Herzen ist und bleibt es Fasnacht – drum freu dich auf eine entsprechende Versüssung. Es gibt unter anderem Hörnli mit Ghacktem, Fischknusperli, Wurst-Käse-Salat, Mehlsuppe, Zwiebel- und Käsewähe. Mhmmm!