Songlines
Sarah Chaksad
Konzert
Bird’s Eye

Nix Schubidubi

Veröffentlicht am Montag, 06. Januar 2020.

Am Donnerstagabend, 9. Januar, lohnt sich der Besuch im Bird’s Eye auch für Jazz-Anfänger: Die junge Saxophonistin Sarah Chaksad steht mit hochkarätiger Verstärkung auf der Bühne und präsentiert dir ihren traumschönen Sound.

Zugegeben, Jazz kann für ungeübte Ohren etwas verwirrend sein. Wenig eingängiges «Schubidubidubi», untanzbare Rhythmen, schräge Akkorde und schwer erkennbare Melodien sind für Anfänger nur schwer erträglich. Vielleicht bist auch du nicht so ganz Jazz-kompatibel und deshalb nur selten im Bird’s Eye anzutreffen? Schade eigentlich, schliesslich ist der Club ein Schnüggel in der Szene!

 

Diesen Donnerstag kannst du mal wieder einen Besuch wagen, denn Sarah Chaksad könnte deine Liebe zum Jazz erfolgreich entfachen. Die junge Aargauerin macht seit Kindsbeinen Musik. Sie begann mit Klavier, entdeckte mit 11 Jahren das Saxophon und spielte schon während der Schulzeit in diversen Ensembles. Am Gymnasium entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Komponieren – als Matura-Arbeit präsentierte sie selbstkomponierte Chor-Musik.


 

Dennoch studierte sie nach dem Vorkurs an der Jazzschule Bern erst einmal an der Pädagogischen Hochschule. Während der Ausbildung zur Primarlehrerin nahm sie Unterricht an der Jazzschule, komponierte Kinderlieder und Theatermusik. Danach folgten das Saxophon-Studium an der Musik-Akademie Basel und unzählige musikalische Projekte. Heute hat Sarah Chaksad ein eigenes Orchester, komponiert für Orchester in ganz Europa, spielt Konzerte, leitet den Jazzcampus Club in Basel und das Focusyear, ist musikalische Leiterin des International Female Musicians Collective und war bis vor kurzem Kuratorin der Schaffhauser Jazzgespräche.


Im Juli 2019 nahm sie mit ihrem neuesten Projekt «Songlines» ein weiteres Album auf, welches sie dir nun im Bird’s Eye vorstellen wird. Nix Schubidubidubi. Kraftvolle, intensive Musik voller Melodien, die dich garantiert mitnehmen werden auf eine wunderschöne Reise.

 


www.sarahchaksad.com