Filmtipps
Kinovergnügen
kult.kino
Oktober

Rein ins Kinovergnügen!

Veröffentlicht am Samstag, 01. Oktober 2022 in Kooperation mit kult.kino.

«Girl Gang» handelt von einer Teen-Influencerin in Europa und erlaubt einen noch nie gesehenen Blick hinter die Kulissen der Sozialen Medien. Ab 27. Oktober im kult.kino. Entdecke die Kino-Highlights vom Oktober!

Rein ins Kinovergnügen – raus in die grosse weite Welt! In «Im Westen nichts Neues» kämpfst du mit Daniel Brühl im Schützengraben an der Westfront im Ersten Weltkrieg um dein Leben, in «Triangle of Sadness» machst du's dir mit zwei Models auf einem Kreuzfahrtschiff gemütlich, in «Mi país imaginario» demonstrierst du in Santiago de Chile für Demokratie und eine neue Verfassung – und in «Rimini» stehst du an der Seite eines gefeierten Schlagerstars im winterlichen Rimini auf der Bühne. Entdecke deine ganz persönlichen Kino-Highlights vom kult.kino im Oktober 2022!


La dégustation | ab 6. Oktober im Kino

Der geschiedene Jacques, ein ruppiger Typ, betreibt allein einen kleinen Weinkeller, der kurz vor dem Bankrott steht. Hortense, die sich für gemeinnützige Zwecke engagiert und entschlossen ist, nicht als alte Jungfer zu enden, betritt eines Tages seinen Laden und beschliesst, sich für einen Weinverkostungs-Workshop anzumelden.

Von Ivan Calbérac, Frankreich 2022, 92 min.



Rumba la vie | ab 6. Oktober im Kino

Franck Duboscs neue Komödie voller Humor, Liebe und Zärtlichkeit. Es ist die Geschichte eines Vaters namens Tony, der alles unternimmt, um mit seiner vor vielen Jahren entfremdeten Tochter wieder in Kontakt zu treten. Diese ist inzwischen Tanzlehrerin geworden. Und so unternimmt er nichts Geringeres, als das, was ihm bisher am entferntesten war: Tanzen! Ziehen Sie also Ihre Tanzschuhe (na ja, Stiefel) an, denken Sie an lateinamerikanische Stimmung – und machen Sie sich bereit für RUMBA.

Von Franck Dubosc, Frankreich 2021, 103 min.



Rimini | ab 6. Oktober im Kino

Richie Bravo, einst ein gefeierter Schlagerstar, jagt im winterlichen Rimini seinem verblichenen Ruhm hinterher. Verloren zwischen Dauerrausch und Konzerten vor Bustouristen beginnt seine Welt zu kollabieren, als plötzlich seine erwachsene Tochter in sein Leben einbricht.

Von Ulrich Seidl, Österreich 2022, 114 min.



Fire of Love | ab 6. Oktober im Kino

Die unerschrockenen Wissenschaftler und Liebhaber Katia und Maurice Krafft kamen bei einer Vulkanexplosion ums Leben, als sie das taten, was sie zusammengebracht hatte: die Geheimnisse der Vulkane enträtseln, indem sie die explosivsten Bilder aufnahmen, die je aufgezeichnet wurden.

Von Sara Dosa, USA/Kanada, 94 min.



Mi país imaginario | ab 6. Oktober im Kino

Im Oktober 2019 führt die Erhöhung der Metropreise in Santiago de Chile zu heftigen sozialen Protesten. Eineinhalb Millionen Menschen finden zusammen, um in den Strassen für Demokratie und eine neue Verfassung zu demonstrieren. So vielfältig die Forderungen, so divers sind auch die Demonstrierenden, besonders laut erklingen die Stimmen der Frauen. Ein erfrischendes Zeitdokument, das fesselt und unter die Haut geht. Frauenpower in den Strassen von Santiago.

Von Patricio Guzmán, Frankreich 2022, 83 min.



Lyle, Lyle Crocodile | ab 13. Oktober im Kino

Als die Familie Primm nach New York umzieht, hat ihr Sohn Josh Mühe, sich an seine neue Schule zu gewöhnen. Das ändert sich, als er das liebenswerte Krokodil Lyle kennenlernt. Als Lyles Existenz durch den Nachbarn Mr. Grumps bedroht wird, müssen sich die Primms zeigen, dass Familie auch unter den unerwartetsten Umständen entstehen kann.

Von Josh Gordon & Will Speck, USA 2022, 107 min.



Im Westen nichts Neues | ab 13. Oktober im Kino

Die Geschichte eines jungen deutschen Soldaten an der Westfront im Ersten Weltkrieg. Während sie in den Schützengräben um ihr Leben – und um einander – kämpfen, erfahren Paul und seine Kameraden am eigenen Leib, wie sich die anfängliche Euphorie des Krieges in Verzweiflung und Angst umwandelt. Verfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Erich Maria Remarque.

Von Edward Berger, Deutschland 2022, 148 min.



Triangle of Sadness | ab 13. Oktober im Kino

Die Models Carl und Yaya werden zu einer Luxuskreuzfahrt eingeladen. Auf den ersten Blick scheint alles instagrammable. Doch die Fahrt endet katastrophal. Das Paar findet sich zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und der Putz-Equipe des Schiffes auf einer einsamen Insel wieder, wo die Hierarchie plötzlich auf den Kopf gestellt wird.

Von Ruben Östlund, Schweden 2022, 148 min.



Die goldenen Jahre | ab 20. Oktober im Kino

Endlich frei! Ausgelassen feiern Alice und Peter ihre Pensionierung und freuen sich auf eine neue Lebensphase. Da findet Alice heraus, dass ihre beste Freundin Magalie, die völlig überraschend verstirbt, seit 15 Jahren eine Affäre in Frankreich hatte… Eine liebevolle Geschichte über ein älteres Ehepaar auf der Suche nach dem Glück, die gekonnt zwischen Drama und Komödie pendelt.

Von Barbara Kulcsar, Schweiz 2022, 92 min.



Der Nachname | ab 20. Oktober im Kino

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan und Elisabeth mit den frisch gebackenen Eltern Thomas und Anna auf Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte auf. In diversen Allianzen wird heftig über komplizierte Erbfolgen, unmögliche Schwangerschaften und das moderne Verständnis von Familie gestritten – wobei die Sonne Spaniens, die Reize einer jungen Gärtnerin und die Wirkung von Haschkeksen die Situation immer weiter eskalieren lassen…

Von Sönke Wortmann, Deutschland 2022, 91 min.



The Art of Love | ab 20. Oktober im Kino

Eine Schweizerisch-Britische Komödie von unabhängigen Filmemachern. Die Geschichte behandelt auf heitere Art und Weise ein ernstes Thema – die zunehmende emotionale Isolation der Menschen in der modernen westlichen Zivilisation. Und das alles vor dem Hintergrund einer digitalisierten Gesellschaft, die sich zunehmend in virtuelle Welten flüchtet.

Von Philippe Weibel, Schweiz 2021, 107 min.



À plein temps | ab 20. Oktober im Kino

Julie ist alleinerziehend und arbeitet gleichzeitig in einem Pariser Luxushotel. Als sie endlich ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle bekommt, auf die sie schon lange gehofft hat, bricht ein landesweiter Streik aus, der das öffentliche Verkehrssystem lahmlegt. Das fragile Gleichgewicht von Julie gerät ins Wanken und es beginnt für sie ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit.

Von Eric Gravel, Frankreich 2022, 85 min.



Lichtspieler – Wie Lavanchy-Clarke die Schweiz ins Kino holte | ab 20. Oktober im Kino

In einem französischen Filmarchiv werden fast 50 Filmrollen der frühesten gefilmten Schweiz entdeckt. Gedreht hat sie um 1900 der schillernde Medienpionier, Werbemann und Philanthrop François-Henri Lavanchy-Clarke. Seine Geschichte erzählt, wie in der Schweiz die Bilder laufen lernten und zum ersten Mal ins Kino kamen. Sie zeigt aber auch das Ende der Belle Epoque, zerrissen zwischen Fortschrittsglaube und Endzeitstimmung.

Von Hansmartin Siegrist, Schweiz 2022, 103 min.



Burning Days | ab 20. Oktober im Kino

Emre, ein junger und engagierter Staatsanwalt, wird in eine Kleinstadt im tiefen Anatolien entsandt. Man hat da eine Wasserkrise ausgemacht, verbunden mit politischen Skandalen, die untersucht werden sollen. Gerüchte und Lügen prägen den Alltag und werden schleichend zu Wahrheiten.

Von Emin Alper, Türkei 2022, 129 min.



Die Mucklas - und wie sie zu Pettersson und Findus kamen | ab 20. Oktober im Kino

Seit Generationen haben es sich die Mucklas, kleine fröhliche Kobolde, unbemerkt in Hanssons altem, chaotischem Krämerladen gemütlich gemacht. Doch Hanssons Nachfolger verwandelt das Paradies in einen sterilen Albtraum. So machen sich Svunja, Tjorben und Smartö auf die Suche nach dem gelobten Land. Das grosse Abenteuer beginnt.

Von Ali Samadi Ahadi, Deutschland 2022, 81 min.



Girl Gang | ab 27. Oktober im Kino

Die 14-jährige Leonie ist ein Star im Netz und eine der erfolgreichsten Teen-Influencerinnen in Europa. Doch der anfängliche Hype und schnelle Ruhm fordern bald einen hohen Preis. – «Girl Gang» erlaubt einen noch nie gesehenen Blick hinter die Kulissen der Sozialen Medien.

Von Susanne Regina Meures, Schweiz, 2022, 98 min.



myfilm.ch

stream.local, stream myfilm

Der einzige Schweizer Streaming-Dienst, der zu 100% einem Schweizer Kino gehört: dem kult.kino!

Streame Filme auf myfilm.ch oder mit der App und unterstütze die Filmindustrie in der Schweiz.


Neustarts auf myfilm.ch im Oktober:

  • Men
  • Leander Haussmanns Stasikomödie
  • La colline où rugissent les lionnes
  • The Sanctity of Space
  • Geschichten vom Franz
  • Sara und der Drache – Dragon Girl

 


Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unserem Partner «kult.kino» entstanden.

kult.kino
Im kult.kino können Sie in filmische Entdeckungen aus aller Welt eintauchen. Die zwei kult.kino Standorte Atelier und Camera mit insgesamt sieben Kinosälen stehen für eine vielseitige, lebendige und anspruchsvolle Filmkunst inmitten gemütlicher Atmosphäre. Mit einer sorgfältig erlesenen Programmation erweitert kult.kino Ihre cineastische Erfahrung und bringt Ihnen schon heute Filme, die morgen kult sind.