Fitness
als Lifestyle
Open Ride
Westflügel Bahnhof SBB

Sali, ich bi neu!

Veröffentlicht am Freitag, 09. Februar 2024.

Strampeln zum Beat – das neueröffnete Open Ride im Westflügel des Bahnhof SBB bietet dir Fitness mit Klub-Feeling. Powere dich aus zur Musik, die du magst – und schwitz dich gemeinsam zum Erfolg!

Open Ride – das ist Next-Level-Fitness für alle, die beim wöchentlichen Trainieren und Schwitzen nicht einfach nur in einen Spiegel schauen möchten! Open Ride – das ist Fitness mit Klub-Feeling, bei dem du eben nicht nur in einem kahlen, trostlosen Studio vor dich hinstrampelst, sondern dies im Beat deiner Liebelingsmusik und umgeben einer ultramodernen Lichtshow tun kannst, welche du sonst nur aus Klubs kennst. Open Ride ist aber vor allem eins: ein Gemeinschaftserlebnis, bei dem man sich zusammen in der Gruppe zur Höchstleistung antreibt – motiviert durch die positiven Vibes der Instructors, der Musik und des ganzen Surroundings.





Sweat Sweat Sweat!

Die Geschichte von Open Ride beginnt in Zürich, wo die ehemalige Basler Radio- und TV-Moderatorin Eva Nidecker 2019 ihr erstes sogenanntes «Spinning-Studio» eröffnet hat. Beflügelt vom Erfolg und dem grossen Andrang wuchs das Bedürfnis, auch in ihrer eigentlich Heimat, Basel, ein Studio zu eröffnen. Der neue Westflügel des Bahnhof Basel SBB bietet dafür die ideale Location, finden die einzelnen «Rides» jeweils frühmorgens um 7 Uhr, mittags um 12.15 Uhr sowie zur Feierabendzeit um 17.15 und 18.30 Uhr statt. So ist es möglich, bereits morgens mit einem angenehmen, ausgepowerten Gefühl zur Arbeit zu gehen, sich mittags auszutoben oder abends nochmals alles zu geben. Sweat sweat sweat lautet das Motto, welches bereits am Eingang der durchgestylten, schicken Räumlichkeiten von Open Ride gut sichtbar in grossen Lettern angeschrieben steht und dich zur Höchstleistung motivieren will.





Fitness als Lifestyle

Open Ride zelebriert Fitness als Lifestyle. Dazu gehört auch, dass die Website komplett in Englisch gehalten ist. Unter «Schedule» kannst du dich zu den einzelnen «Classes» anmelden, unter «Rides» werden dir die verschiedenen Trainingsformen vorgestellt, unter «People» lernst du die einzelnen Instructors kennen. Es lohnt sich, die einzelnen Profile genau anzusehen, da Instructors ihre präferierten Sounds vorstellen. Strampelst – und tanzt! – du beispielsweise am liebsten zu Old School Hip-Hop, lohnt es sich in Natashas Rides zu kommen.


Und ja, du hast richtig gelesen – Open Ride bringt dich nicht nur zum Strampeln, sondern auch zum Tanzen. Es wäre ja auch jammerschade, wenn du zu den Songs und zur spektakulären Lichtshow nur deine Beine bewegen würdest.



Hin und wieder werden sogenannte «Collides» veranstaltet, wobei nicht einfach eine Playlist zum Einsatz kommt, sondern eine echte Live-Band im Open Ride-Studio performt. Du erlebst quasi ein Konzert im Fitness-Studio, strampelst und bewegst dich in der Euphorie dieses aussergewöhnlichen Settings in Ekstase. Fitness als Lifestyle eben!


Open Ride muss man selbst erleben und ausprobieren, um mitreden zu können. Open Ride macht Fitness zu einem Rundum-Erlebnis, was ganz nebenbei einen gewaltigen, nicht zu unterschätzenden Vorteil hat: Man vergisst relativ schnell, dass man sich sportlich anstrengt, was beim Sportmachen ja sonst die grösste Hürde darstellt.


Open Ride

Centralbahnstrasse 12, Westflügel Bahnhof SBB

openride.ch


Rides, Couches, Pricing

Entdecke die verschiedenen Rides und Instructors und melde dich an!


OPENING PROMO 1 RIDE für CHF 34.-

openride.ch/schedule/#/pricing


Open Ride-Gründerin Eva Nidecker in action!