Premiere
Lebensfreude
Das dritte Leben
Vorstadttheater Basel

Vor dem letzten Stündlein

Veröffentlicht am Donnerstag, 14. November 2019 in Kooperation mit Vorstadttheater Basel.

Das Vorstadttheater Basel veranstaltet eine Themenreihe, die sich mit dem letzten Lebensabschnitt befasst. Die neue Hausproduktion «Das dritte Leben» nähert sich dem Thema mit viel Witz und Humor – noch bis Ende Januar!

Die einen blühen nochmals richtig auf, die anderen haben Probleme, mit dem Seniorendasein umzugehen. Das Vorstadttheater Basel widmet dem letzten Lebensabschnitt gleich eine ganze Themenreihe. Denn das Alter ist ein Thema, das in der Gesellschaft und in der Politik eine grosse Brisanz besitzt. Die Themenreihe «Altersglühen» beginnt am 22. November mit der Premiere der neuen Hausproduktion «Das dritte Leben» – ein poetischer Reigen über den letzten Lebensabschnitt.



In «Das dritte Leben» stehen fünf Menschen auf der Bühne. Alte Menschen, die im sogenannten «Dritten Leben» angekommen sind. Was nun? Die Agenda ist leer, der Leistungsdruck ist weg, die Kinder führen ihr eigenes Leben. Da bleibt viel Zeit, um nachzudenken, sich zu erinnern an das Berufsleben, an die Familiengründung, an die Erfolge und Misserfolge, die man in seinem Leben zu verbuchen hat. Es bleibt aber ebenso viel Zeit, zu träumen und Dinge nachzuholen, die bisher zu kurz gekommen sind. Gemeinsam mit den fünf Charakteren blicken wir zurück und nach vorn – denn das dritte Leben, der Herbst des Lebens, die goldenen Jahre haben einiges zu bieten! Mit List, Witz und Humor zelebrieren sie ihr Dasein und tanzen dem Tod auf der Nase herum. Denn so lange dieser noch wartet, leben sie. Sie leben ihr drittes Leben.



Neben der neuen Hausproduktion «Das dritte Leben» finden im Rahmen der Themenreihe «Altersglühen» auch zwei Gesprächsformate statt: Am 12. Januar lädt der Philosoph Roland Neyerlin Gäste und Publikum zu einer Podiumsdiskussion ein und am 18. Januar besteht die Möglichkeit, das Thema in einem Publikumsgespräch zu vertiefen. Das Gespräch führt Jens Nielsen, Autor von «Das dritte Leben» und Schweizer Literaturpreisträger 2017.


Jens Nielsen
Jens Nielsen


Der letzte Lebensabschnitt hat es in sich – im Rahmen der Themenreihe «Altersglühen» gibt’s nämlich noch viel mehr gute Gründe, ins Vorstadttheater Basel zu pilgern. So kannst du dich auf Gastspiele aus dem In- und Ausland freuen, die sich ebenfalls mit dem Lebensabend auseinandersetzen. Peter Rinderknecht bringt sein Stück «Der Spielverderber» mit und Rike Schuberty kommt mit den «Bremer Stadtmusikanten». Eine besondere Freude ist es, dass Ruth Oswalt, Gründerin vom Vorstadttheater Basel, in «Sodeli – ein kleiner Akt von Händl Klaus» wieder auf der Hausbühne zu sehen ist. Ende Februar zeigt das Theater Tabula Rasa ihr neues Stück «Niculina – eine Reise in den Piz Spiert», basierend auf der berührenden Alpensage «Der See der Seelen» des Schweizer Autors Tim Krohn. Im März finden dann die letzten Veranstaltungen der Themenreihe «Altersglühen» statt: Neville Tranter zeigt das Figurentheater «Mathilde» und die Group 38 «Das Dunkel unterm Bett».


Erlebe das vielfältige Kulturprogramm vom Vorstadttheater Basel!


Was: Neue Hausproduktion «Das dritte Leben»

Wann: Ab 22. November bis Ende Januar 2020

Wo: Vorstadttheater Basel

vorstadttheaterbasel.ch


Hol dir hier deine Tickets für «Das dritte Leben»!


Dieser Partner-Content ist in Kooperation mit unserem Partner «Vorstadttheater Basel» entstanden.

Vorstadttheater Basel
Das Vorstadttheater Basel zeigt anspruchsvolles, professionelles und zeitgenössisches Theater für alle Generationen.