Konzert
Arena Jaära
Viertel_Dach

Zeit für eine musikalische Entdeckung

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. August 2020 von Janine Wagner.

Es ist nicht alles Flamenco, was aus Spanien kommt: In Madrid zum Beispiel gibt es ein Reihe junger, zauberhafter Sängerinnen, die sich nur schwer in ein Genre pressen lassen. Eine von ihnen heisst Arena Jaära und kommt am Donnerstag, 13. August, aufs Viertel_Dach. Lust auf eine Entdeckung?

Arena Jaära gehört zu einem Kreis vielversprechener junger Musikerinnen in Madrid. Eigentlich heisst sie Carmen, ist 22 Jahre alt und studiert Bildende Kunst. Sie lebt in ihrer Heimatstadt und widmet sich neben ihrem Studium der Musik; singend, Gitarre spielend, Platten auflegend. Im Netz ist nicht allzu viel über sie zu finden, es gibt wenige Artikel, die darüber berichten, dass sie auch gerne Psychologie oder Meeresbiologie studiert hätte, dass sie schon als kleines Mädchen mit dem Singen angefangen und mit 16 Jahren ihr erstes Konzert gegeben hat und dass die Kanarischen Inseln ihre zweite Heimat sind. Wer sie zum Singen ermunterte, was ihr Künstlername bedeutet oder wie man ihm ausspricht? Keine Ahnung.



Aber da ist diese zarte, warme, leicht belegte Stimme, die mich aufhorchen lässt. Eine Stimme, die nach einem lauen Sommerwindchen schreit, nach einem Negroni oder einem Basil Smash. Nach einer guten Freundin an der Seite und nach einer Cabriofahrt über flirrend heisse Strassen. Und wer weiss, vielleicht berichtet uns Arena Jaära an ihrem Konzert auf dem Viertel_Dach – notabene ihrem ersten Konzert in der Schweiz – ja etwas mehr von sich. Zu erzählen gäbe da nämlich einiges: Von ihrer Musik, die geprägt ist von Soul, Jazz und Bossa Nova, von zahlreichen Kollaborationen mit befreundeten Künstlerinnen und Künstlern oder von ihrer ersten EP, die diesen Winter nun endlich erscheinen soll.

 

Ich freu mich auf einen intimen, lauschigen Abend, auf Urlaubsstimmung und darauf, wunderbare Musik zu entdecken. Kunnsch au?