Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Spontan verbindet man Musik nicht unbedingt mit Duft, also wohltuenden Gerüchen. Dieser Titel steht in der neuen Saison vom Ensemble ö! sinnbildlich v.a. für zwei Phänomene: das Wohltuende und die Erinnerung.
So gelangen in dieser Saison ganz nach dem Motto DUFT Werke zur Aufführung, deren Inhalt für die Sinne wohltuend ist. Ein Duft ist chemisch betrachtet hochkomplex und noch komplexer ist die Wahrnehmung davon über unser Gehirn. Was wir intuitiv als wohltuend bezeichnen, ist das Resultat von immer noch nicht abschliessend erforschten Vorgängen um uns und in uns. Aus dieser Perspektive ist Duft dann gar nicht mehr so weit entfernt von guter zeitgenössischer Musik.

Es finden Einführungen jeweils 30 Minuten vor dem Konzert statt.

Programm:
IANNIS XENAKIS (1922 - 2001)

  • Akanthos (1977), für Sopran, Flöte, Klarinette, Klavier und Streichquintett
  • Morsima-Amorsima (1956-1962), für Violine, Violoncello, Kontrabass und Klavier
  • Zyia (1952), für Sopran, Männerchor, Flöte und Klavier
    HISATAKA NISHIMORI (*1986)
  • Ruika (2014), für Flöte, Violine und Violoncello
  • Tameraiki (2017), für Klarinette solo