Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.
(© Rosa Lachenmeier)

Brücken überwinden Distanzen, verbinden Menschen, Orte und Länder. Durch ihre unterschiedliche Entstehungszeit und Technologie sind sie ein Fenster zur Geschichte und verknüpfen Vergangenheit und Gegenwart. An jeder Brücke haften Erinnerungen, seien es kollektive, traumatische, die aus Kriegszeiten herrühren oder private, kommunikationsstiftende jeglicher Art. All dies macht die Brücke zu einer Metapher für Zeit und Raum überspannende Verbindungen und für das gesellschaftliche Zusammenleben allgemein.

Mit ihrem Langzeitprojekt Rhein – Brücken – Reise verfolgt Rosa Lachenmeier das Konzept, sämtliche Brücken und Kraftwerksübergänge über den Rhein von der Quelle in Graubünden bis in die Niederlande künstlerisch zu porträtieren und in Form einer modulartig konzipierten Installation in Ausstellungshäusern entlang des Rheins vorzustellen. Nachdem das Markgräfler Museum Müllheim anlässlich des trinationalen Ausstellungsprojekts Der Rhein–Le Rhin den Anfang machte, fokussiert nun das Hafenmuseum auf die Wasserkraftwerke und die Galerie Sarasin Art zeigt den Abschnitt der Rheinbrücken im Raum Basel.