Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Line Up:
Kyle Eastwood - bass , e-bass
Quentin Collins - trumpet
Brandon Allen - saxes
Andrew McCormack - piano
Chris Higginbottom - drums

Info:
Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Kyle Eastwood, Sohn von Dirty Harry - spätestens seit seiner Film-Musik zu Gran Torino selbst ein Star. Er ist ein talentierter Komponist, ein erfindungsreicher, weltoffener Jazz-Bassisten und – Clint Eastwoods Sohn! Mit seiner hochkarätigen Band präsentiert Kyle Eastwood neues Material.

Vor 15 Jahren betrat Kyle Eastwood mit seinem Debüt-Album die Jazz-Szene. Am Anfang waren die Medien mehr an seiner Herkunft als an seiner Musik interessiert. Das hat sich geändert: Mit den zwischenzeitlich sechs veröffentlichten Alben hat der Kalifornier, der nun seit acht Jahren in Paris wohnt, ein beeindruckendes Oeuvre geliefert und sich Anerkennung als Musiker und Komponist erspielt. - Das aktuelle Album „The View From Here“ besticht durch energiegeladene, kraftvolle Grooves und innovative Melodien. "Jedes Jahr gingen wir auf das Monterey Jazz-Festival. Das Gute daran, Clint Eastwood zum Vater zu haben ist, dass du in den Backstage-Bereich gehen darfst. Er hat mich mit Sarah Vaughan, Miles Davis und anderen Jazzlegenden bekannt gemacht."
Solche Erfahrungen prägen Kyle Eastwoods Kindheit, die er in Monterey, Kalifornien verbringt. Schon früh beginnt er, Gitarre zu spielen. "Nur zum Spaß", wie er später resümieren sollte. Mit 18 wechselt er zum Bass und nimmt von nun an das Musikmachen etwas ernster.

1982 beginnt er zunächst eine Schauspielkarriere mit einer Hauptrolle (neben seinem Vater) in "Honkytonk Man". Kurzzeitig studiert er Film, spürt jedoch schnell, dass sein Herz für die Musik schlägt. Mit 23 geht er von der Schule ab und gründet das West Quintet. Dieser Schritt markiert seinen Einstieg ins professionelle Musikbiz.

In den Folgejahren spielt Eastwood, um Erfahrung zu sammeln, so ziemlich jeden Gig, den er kriegen kann. Lohn seiner Mühe ist 1998 das Debütalbum "From There To Here" (Sony), auf dem unter anderem Joni Mitchell als Gast zu hören ist. Zusammen mit seiner Frau, der spanischen Schauspielerin Laura Gomez, und seiner Tochter siedelt er bald darauf nach New York, um möglichst viele hochkarätige Musiker um sich herum zu haben. "New York bietet mir bessere Möglichkeiten zu spielen. Das ist der einzige Weg, weiter zu wachsen. Das Eastwood Quintet hat in den letzten 4 Jahren 3 Alben veröffentlicht und trat auf den meisten grossen Festivals Europas auf. Eastwood hat 4 Topmusiker aus London in seiner Band… Ein Groove im Stile eines Cannonball Adderley-Quintets lebt wieder auf: jazzy, funky, expressiv und voller Spielfreude! Kyle Eastwood im TIS – vom Feinsten!!

Offbeat presents: Kyle Eastwood Quintet (USA , GB)
Montag 05.07. um 20:45 - 23:00

Atlantis Basel
Klosterberg 13, 4051 Basel

Zum deinem Kalender hinzufügen

Einlass

30 .-