Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Asia Ahmetjanova (1992) Neues Werk – Uraufführung
Francis Poulenc (1899–1963) «Mouvements pérpétuels»
Erkki-Sven Tüür (
1959) «Architectonics VI»
Sofia Gubaidulina (*1931) «Concordanza»

Es erstaunt nicht, dass sich Asia Ahmetjanovas Schaffen an der Schnittstelle zwischen Installation, Musiktheater und Performance bewegt. Vertritt sie als Komponistin doch eine junge Generation, die sich mit Vorliebe den Mitteln verschiedener Ausdrucksformen bedient und die Möglichkeiten ihrer Vereinigung auslotet. Ihr neues Werk steht daher programmatisch im Kontext von drei Ensemblestücken, die Einigkeit und Uneinigkeit aus einem je eigenständigen Blickwinkel betrachten.

Julianna Wetzel Flöte | Peter Vögeli Oboe | Nicola Katz Klarinette | n.n. Fagott | Andrea Rüegge Horn | Raphael Christen Schlagzeug | Iza Iwanowska Violine | Claudia Kienzler Violine | Barbara Lang Viola | Jonas Vischi Violoncello | Kaspar Wirz Kontrabass | Andreas Brenner Leitung