Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.
Premiere SA 14. Dezember 2019, 19.30 Uhr, Grosse Bühne

Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini
Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Roman «Scènes de la vie de bohème» von Henri Murger
In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

MUSIKALISCHE LEITUNG Kristiina Poska INSZENIERUNG Daniel Kramer BÜHNE Annette Murschetz KOSTÜME Esther Bialas KLANGKOMPOSITION (Sounds der Boheme) Marius de Vries, Ben de Vries LICHT Charles Balfour CHOR Michael Clark MIT Cristina Pasaroiu, Valentina Mastrangelo/Sarah Brady, Davide Giusti, Domen Križaj, Gurgen Baveyan, Paull-Anthony Keightley, Alexander Vassiliev, Donovan Elliot Smith, Eckhard Otto, Martin Krämer
Chor des Theater Basel, Statisterie des Theater Basel
Mädchen- und Knabenkantorei Basel
Es spielt das Sinfonieorchester Basel.

Ausgelassen bereiten sich der Dichter Rodolfo und seine Freunde trotz bitterer Kälte auf Weihnachten vor. Doch dann tritt die leidenschaftliche Mimì in sein Leben, und mit ihr brennende Fragen rund um die Zukunft, die den Lebenskünstler Rodolfo überfordern: Kann er sie beantworten – will er sie überhaupt beantworten? Und will Mimì, die dem Tod entgegengeht, sich ihm und seinen lebensfrohen Freunden zumuten? Nach seiner gefeierten Inszenierung von Verdis «La traviata» am Theater Basel widmet sich der amerikanische Regisseur Daniel Kramer mit Puccinis «La Bohème» abermals einer Oper, deren Protagonist_innen mit Gefühlsextremen konfrontiert werden. Die vielfach ausgezeichnete estnische Dirigentin Kristiina Poska feiert mit dieser Produktion ihren Einstand als neue Musikdirektorin des Theater Basel.

Presenting Sponsor: IWB