Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Der junge und begnadete Basler Pianist Lukas Loss spielt im H95 das folgende Programm:
– Robert Schumann, Fantasie in C-Dur Opus 17
– Maurice Ravel, ‘Gaspard de la nuit’ (Ondine, Le Gibet, Scarbo)

Reservieren per Mail an: info@h95.ch

Lukas Loss (geb. 1997 in Basel) studiert seit 2015 an der HSM Basel bei Claudio Martínez Mehner sowie bei Anton Kernjak. Weiterer Unterricht bei Jan Schultsz, Rafael Rosenfeld, Thomas Demenga, Michel Roth, Marc Hantaï; in der Schola Cantorum Basiliensis studiert er Cembalo bei Andrea Scherer. Meisterkurse bei Ferenc Rados und Heinz Holliger. Bachelorabschluss 2018 mit Summa cum Laude.
Lukas Loss geht an Wettbewerbe in ganz Europa und gibt regelmässig Solorezitale, u.a. führte er in der Elisabethenkirche Basel Bachs Goldbergvariationen auf; in der ‘Swiss Foundation for Young Musicians’ ist er häufig zu Gast. Im Dezember 2019 führte er mit dem Bariton Arion Rudari im Casino Bern Schuberts ‘Winterreise’ auf. Konzerte im ‘Museum Kleines Klingental’, Heiliggeistkirche Basel (Konzertreihe für Orgel und Klavier), ‘Grande Société Berne’ und weiteren. Konzertreisen durch Portugal mit seinem Duo mit der Flötistin Alexandra Gouveia. Abschluss des ‘Master Performance’ im Juni 2020.

Schumann & Ravel (Lukas Loss, Piano)
Freitag 30.10. um 20:00 - 23:00

H95
Horburgstrasse 95, 4057 Basel

Zum deinem Kalender hinzufügen

Einlass

Kollekte